Home

"Essener Anrudern 2017" am Sonntag, den 02.04.2017 im Essen-Werdener RC!
An der offiziellen Eröffnung der Saison will die KRG mit großer Flotte teilnehmen!
Der Frühling ist da, die Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt, höchste Zeit die neue Rudersaison zu eröffnen. Traditionell lädt der Essener Ruder-Regattaverein (ERRV) zu diesem formalen Akt ein.
In diesem Jahr übernimmt die Ausrichtung des "Essener Anruderns" der Essen-Werdener Ruder-Club. Unsere Ruderkameraden vom Hardenbergufer haben ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. U.a. wird ein neuer Renn-Achter für das Junioren B-Projekt des ERRV getauft.
Die KRG möchte mit großer Flotte an diesem Event teilnehmen. Die Fahrtenleitung übernimmt unser Wanderruderwart Michael Brockschmidt höchstpersönlich.
Los geht es am Bootshaus der KRG mit unseren eigenen Booten um 9:30 Uhr.

jetzt anmelden (Teilnehmer)

27.03.2017





Jahreshauptversammlung und Bootstaufe am Freitag, den 24.03.2017!
Ehrungen, Berichte, Wahlen und Beitragsanpassung standen auf der Tagesordnung!
In diesem Jahr gab es im Vorfeld der Jahreshauptversammlung mal wieder zwei Boote zu taufen. Endlich ist es gelungen mit der Unterstützung der Sportstiftung der Sparkasse Essen und zahlreichen weiteren Sponsoren und Förderern einen neuen Renn-Achter anzuschaffen. Dieser "hört" zukünftig auf den Namen "RUHR-ACHTER". Zusätzlich wurde auch noch ein Kombi-Zweier auf den Namen "Geiles Leben" getauft. Georg Meintrup, als Vertreter der Sparkasse Essen, und Thomas "Kiesi" Kiesewetter lösten die Aufgabe als Taufpaten sehr souverän.
Unsere Vorsitzende Sybille Meier eröffnete direkt im Anschluss die JHV, gedachte unseren verstorbenen Mitgliedern und ehrte Helmut Hölzel, Annika Schindler (geb. Völkel), Britta und Bernd Holthaus für ihre 25 Jährige Mitgliedschaft in der KRG.
Der allgemeine Bericht der Vorsitzenden, der Finanzbericht von Sandra Hohm und der Sportbericht von Boris Orlowski und Michael Brockschmidt ließen keine Fragen offen. Sie wurden wie immer sehr lebhaft und umfassend dargestellt. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und auch wiedergewählt. Es gab keine Veränderungen. Der Beitragsanpassung wurde noch kurzer Diskussion ebenfalls mit großer Mehrheit zugestimmt. Mit dem Hinweis, dass die Anmeldung zur Vereinswanderfahrt nach Gent (Belgien) in den nächsten Tagen freigeschaltet wir, schloss die Versammlung mit einem Hipp Hipp Hurra noch vor 23 Uhr!
27.03.2017 - Fotos Bootstaufe - Fotos JHV

Frühjahrsputz! - Arbeitsdienst am Samstag, den 25.03.2017 von 10 Uhr - 15 Uhr!
Knapp 50 Mitglieder nahmen am XXL-Arbeitsdienst bei Kaiserwetter teil !
Es war ein Arbeitsdienst für die Geschichtsbücher! Rund 50 Mitglieder fanden sich am Samstag nach der JHV bei traumhaften Frühlingswetter an der KRG ein um Boote, Haus und Gelände fit für die Saison zu machen.
Unser Haus- und Geländewart Holger Felske sowie unser Cheftrainer Boris Orlowski hatten alles bestens organisiert, sodass alle sich sofort in die Arbeit stürzen konnten. Ralf-Peter Stumme (Bootsmeister) war zur Unterstützung der Bootsinspektionen vor Ort. Jürgen Quindeau stellte Gartenwerkzeug und Jörg Burbott Schreinerwerkzeug zur Verfügung und mit einem großen Hänger konnte der Grünschnitt und zahlreicher Müll aus den Bootshallen direkt zum Recyclinghof gebracht werden.
"Viele Hände, leichte Arbeit!", so konnten alle Arbeiten die auf der TO-DO-LISTE dieses Tages standen bis 15 Uhr abgearbeitet werden. Die Boote sind nun ruderfertig, das Bootshaus strahlt, das Gelände macht einen hervorragenden Eindruck, auch die Gartenmöbel und Thekenbretter sind frisch geölt und alles wunderschön bepflanzt!
Tausend Dank an alle Mitglieder für die tatkräftige Unterstützung. Am kommenden Sonntag wird mit der Fahrt zu "Anrudern der Essener Vereine" die Saison 2017 offiziell eröffnet"
27.03.2017
Auffrischungskurs für Erwachsene-Neumitglieder montags vom 27.03.-01.05.2017!
Jetzt heißt es aufraffen und ab in die Boote! Im April geht es um 18 Uhr los!
Endlich ist die dunkle, kalte Jahreszeit vorbei. Es ist Frühling und die Uhren sind wieder auf Sommerzeit umgestellt. Damit kann auch wieder unter der Woche abends gerudert werden.
Ab kommenden Montag, den 27.03.2017 bieten wir einen Auffrischungskurs für Erwachsene-Anfänger der letzten Jahre an, um den Einstieg in die neue Saison zu erleichtern. Im März und April wird sich immer montags um 18 Uhr getroffen.
"Runter vom Sofa, rein in die Boote!" Wir freuen uns auf euch!
23.03.2017

Luca Weisbäcker / Felix Liebich


Darius Drenker
"NRW Frühjahrs-Langstrecke" in Oberhausen am 18.03.2017!
Glänzender Auftritt unserer Trainingsruderer - Liebich/Weisbäcker gewinnen!
Da kann man mal von einem mehr als gelungenen ersten Wassertest unserer Trainingsruderer sprechen. Bei der "NRW Frühjahrs-Langstrecke" in Oberhausen auf dem Rhein-Herne Kanal konnte die komplette Truppe um unser Trainergespann Laura Rottmann, Florian Momm und Boris Orlowski die hervorragenden Leistungen vom Indoor-Cup bestätigen. Felix Liebich und Luca Weisbäcker wiederholten ihren Erfolg von der Langstrecke im November in Dortmund und gewannen den Leichtgewichts-Zweier ohne Steuermann deutlich. Darius Drenker war im Leichtgewichts- Männer-Einer schon auf der Siegerstraße, da musste er sich nach einer kleinen Kollision knapp geschlagen mit dem sehr guten zweiten Rang begnügen. Bei den 15/ 16 Jährigen B-Junioren ging der Bronzerang mit Celina Schneider (leicht), Paula Burbott, Paul "Willy" Wilkening (leicht) und Paul Rasch in allen Einer-Entscheidungen an die KRG. Ebenfalls Platz drei hieß es am Ende für Joscha Osthoff im Junioren A Einer. Abgerundet wurde dieses starke Ergebnis durch die vierten Plätze von Ariane Drenker (JF 1x A LG) und Jan Philips (JM 1x B LG) sowie weiteren guten Platzierungen. Vom 08.-17.04.2017 geht es nun ins traditionelle Oster-Trainingslager nach Berlin, wo sich die Athleten den letzten Schliff für die Saison holen.
21.03.2017 - Ergebnisse - weitere Fotos folgen in Kürze



"KETTWIG SUCHT DEN RUDERSTSAR" vom 17.-19.03.2017!
20 Talente nahmen am beliebten Schnupperkurs teil!
Der Frühling hatte am Donnerstag schon mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 16 Grad Einzug gehalten, da kippte das Wetter pünktlich zu Beginn des Schnupperkurses. Doch die 20 Kids ließen sich von kühlen Temperaturen, viel Wind und zahlreichen Regenschauern nicht abhalten. Bis zum Sonntag hielten sie tapfer durch und waren mit großer Begeisterung dabei.
Gleich am Freitagnachmittag ging es in den GIG-Vierern aufs Wasser, da man nicht abschätzen konnte, wie sich das Wetter über das Wochenende entwickeln würde. Trotz Wind und Welle lösten sie die Aufgabe hervorragend und blieben zum Lohn auch trocken. Auch am Samstag und Sonntag konnte komplett gerudert werden. Mittags stärkte man sich im Bootshaus mit  Spaghetti und Hamburgern. Allen Kids hat es riesigen Spaß gemacht und sie versprachen wieder zu kommen.
Unser Dank geht an alle, die zum Erfolg dieser Maßnahme beigetragen haben!
20.03.2017 - Foto 3 - 4

Neues vom Haus und Gelände an der KRG!
Terrasse wurde verbreitert um Engpässe bei Veranstaltungen zu lindern!
In den letzten Tagen und Wochen wurde am Bootshaus kräftig gewerkelt. Die Terrasse wurde verbreitert, Blumenkübel ausgetauscht und bepflanzt. Die Hecke am Parkplatz zurückgeschnitten und die Hantelbänke haben neue Auflagen bekommen. Ferner sind nun alle Leuchten im und am Gebäude auf LED umgestellt. Beim allgemeinen Arbeitsdienst am Samstag, den 25.03.2017 wollen wir den Booten, Bootshaus und Gelände den letzten Schliff für die kommende Saison geben.
20.03.2017 - Foto 2 - 3 - 4 - 5

"Rudersport & Schule - gemeinsam noch stärker!" - Aktionstag am 10.03.17 im THG!
"Deutschland sucht die schnellste Schulklasse auf dem Ruderergometer!"
Das Theodor-Heuss Gymnasium beteiligte sich im Rahmen der Kooperation mit der KRG zum wiederholten Male an diesem Schulwettbewerb. Am Freitag, den 10.03.2017 war die KRG mit ihrem kompletten Trainerteam und sechs Ruderergometern vor Ort in der Sporthalle des THG. Alle Schüler der 5. und 6. Klassen wurden zu diesem Wettbewerb für zwei Stunden vom Unterricht befreit.
Nach einer Einweisung legte jeder Teilnehmer die Strecke von 250 Metern zurück. Die besten acht Ergebnisse einer Klasse wurden addiert. In den 5. Klassen siegte die 5B in 8:56,8 Minuten. In den 6. Klassen war es die 6A in 8:05,1 Minuten. Die Stimmung und Begeisterung, mit der die Schüler bei der Sache waren, war einmal mehr grandios.
13.03.20147 - Foto 2 - 3

KRG erhält zum 01.04.2017 wieder einen eigenen Vereinsbus!
FORD KNEIFEL hält die KRG weiter mobil! - Weitere Sponsoren werden gesucht!
Zu Saisonbeginn wird die KRG wieder auf einen eigenen Vereinsbus zurückgreifen können. Für die nächsten 36 Monate wird das Kettwiger Autohaus "FORD KNEIFEL" die KRG erneut mobil halten und auch als Event-Partner an unserer Seite stehen. Der neue Ford-Transit mit langem Radstand ist ein Diesel, hat 170 PS und verfügt über 8 Sitze. Um die Betriebskosten des Fahrzeuges zu finanzieren, suchen wir Sponsoren, Freunde und Förderer.
01.03.2017 - Sponsoren-/Patenvereinbarung
Die KRG hat einen neuen Renn-Achter - Flaggschiff wird am 24.03.2017 getauft!
Unser RBL Frauen-Achter wagte schon eine erste Ausfahrt und ist begeistert!
Was lange währt, wird endlich gut! Bereits seit Jahren bestand der Wunsch nach einem neuen Renn-Achter. Mit dem 110 Jährigen Jubiläum und dem Einstieg unserer Mädels in die RBL, sollte der Traum im vergangenen Jahr in die Tat umgesetzt werden. Doch die Finanzierung der Investitionssumme und der Verkauf des alten Janousek-Achters stellten eine große Hürde dar und verzögerten das Projekt. Zum "Indoor-Cup" war es dann endlich soweit und das neue Flagffschiff wurde geliefert. Die Bootstaufe ist der Jahreshauptversammlung am 24.03.2017 um 19 Uhr vorgeschoben. Wir hoffen, dass viele Mitglieder kommen um das neue Schmuckstück zu bestaunen.
20.02.2017


25. NWRV Talentiade beim TV Kupferdreh am 18.02.2017!
KRG mit großer Mannschaft am Start! - Bennet Gerritsen landet auf dem 2. Platz!
Bereits im 25. Jahr übernahm die Ruderriege TV Kupferdreh die Organisation der Talentiade des 8- 14 Jährigen Rudernachwuchses.
Bei insgesamt 12 Übungen messen sich die Kinder in Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer. Bennet Gerritsen landete mit dem 2. Platz in seiner Altersklasse auf dem Treppchen. In der Gesamtwertung platzierte sich die KRG unter den 29 Vereinen auf dem 10. Rang.
19.02.2017

Langstreckenregatta "D`Inverno sul Po" in Turin (ITA) am 12.02.2017!
Svenja Meintrup und Nike Weber belegen mit NRW Juniorinnen-Achter 2. Platz!!
Die Regatta im italienischen Turin, mit dem wunderschönen Namen „D`Inverno sul Po“, was nichts anderes heißt als „Im Winter auf dem Po“, ist eine Langstreckenregatta über 4km. Svenja Meintrup und Nike Weber saßen in einer Achter-Auswahlmannschaft des "Team NRW" von Cheflandestrainer Ralf Wenzel. Die Teilnahme an dieser Regatta kam auf Einladung der Bootswerft Filippi zustande. Am Ende durfte sich der Juniorinnen-Achter mit unseren KRG-Mädels über den zweiten Rang und ein tolles Erlebnis freuen.
15.02.2017
- Bericht
   

Trainer C Ausbildung des Deutschen Ruderverbandes in Ratzeburg 08.-19.01.2017!
Laura Rottmann ist nun im Besitz der Trainer C Lizenz!
Seit dem 01.11.2016 hat Laura Rottmann gemeinsam mit Florian Momm unter der Leitung von Boris Orlowski die Betreuung unserer Junioren im täglichen Training übernommen. Nach einem 11-tägigen Lehrgang im Januar an der Ruderakademie Ratzeburg ist die Studentin (Bauingenieurwesen/Dortmund) nun auch im Besitz der Trainer C Lizenz.
Die 22 Jährige ist ein KRG-Eigengewächs. Sowohl Kinder- als auch Juniorenjahre hat sie erfolgreich als Trainingsruderin durchlaufen. Nach Beendigung ihrer "aktiven" Laufbahn engagierte sie sich bei uns als Übungsleiterin im Kinderbereich. Trainerin in der Juniorenklasse stellt nun eine neue Herausforderung dar, die ihr großen Spaß macht!
Wir freuen uns sehr darüber und sagen "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!"
02.02.2017
- Bericht

   

"20. Deutsche Indoor-Rowing Meisterschaft " im THG am 29.01.2017
Joscha Osthoff wird Deutscher Meister – Paul Wilkening gewinnt Bronze!
Doppelveranstaltung sorgte für Zuschauerrekord – Tausend Danke an alle Helfer!
KRG belegt in der Gesamtwertung von 91 Vereinen den zweiten Platz!
„Deutschlands Ergo-Tempel Nr.1 ist und bleibt in Kettwig! Was die Kettwiger Rudergesellschaft bei diesen Meisterschaften wieder auf die Beine gestellt hat ist einzigartig und gebührt unserer größten Anerkennung und Respekt!“, so die abschließenden Wort der Vorsitzenden des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes, Holger Siegler, und des Deutschen Ruderverbandes, Dr. Dag Danzglock. Da war es praktisch auch nur noch eine Formsache, dass die Verbände die Veranstaltung auch im kommenden Jahr am Sonntag, den 4. Februar 2018 erneut an die KRG vergeben haben.
Die Sporthalle des Theodor-Heuss Gymnasiums machte ihrem Ruf als „Deutschlands Ergo-Tempel Nr.1“ mal wieder alle Ehre. Erstmals wurde die „Deutsche Indoor-Rowing Meisterschaft“ des deutschen Ruderverbandes (DRV) als Eintagesveranstaltung in den mittlerweile „22. NWRV Indoor-Cup“ des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes (NWRV) mit eingebunden. Mit diesem Konzept wurden nicht nur knapp 800 Ruderinnen und Ruderer aus 91 Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet angelockt, es bescherte der Kettwiger Rudergesellschaft (KRG) als Ausrichter auch einen absoluten Zuschauerrekord. Der Bürgerbus Kettwig hatte alle Hand voll zu tun die Gäste vom Shuttle-Parkplatz zum THG zu bringen. Zwischenzeitlich platzte die Halle aus allen Nähten und die Athleten wurden bei einer grandiosen Stimmung frenetisch angefeuert. Zusätzlich verfolgten mehrere tausend Viewer über das Livestreaming im Internet die Entscheidungen.
Aber nicht nur in organisatorischer Sicht auch sportlich konnten die Athleten der KRG glänzen. In der abschließenden Gesamtwertung rangierten sie von den 91 teilnehmenden Vereinen auf dem zweiten Rang und wurden mit ein Paar Skulls im Wert von 800 Euro belohnt.
Gerade im Nachwuchsbereich gab es eine ganze Menge von Medaillen und Finalplatzierungen zu bejubeln. Im Scheinwerferlicht und angetrieben von fetziger Musik und einer mitreißenden Moderation fuhr das Aushängeschild der Kettwiger Rudergesellschaft, Joscha Osthoff, bei den 17/18 Jährigen in der offenen Klasse einen Start-Ziel-Sieg ein. Paul Wilkening gewann in der Leichtgewichtsklasse bei den 15/16 Jährigen Bronze. In den späteren Staffelwettbewerben konnte die Kettwiger Rudergesellschaft nochmals zuschlagen und gewann den Junioren-Vierer in der Besetzung Nike Weber, Paula Burbott, Paul Rasch und Joscha Osthoff. Der Kindervierer um Lea Schneider, Henriette Eichelbaum, Bennet Gerritzen und Paul Martin gewann Bronze. Komplettiert wurde dieses Ergebnis von zahlreichen Top-Ten-Platzierungen durch Lisa Quattelbaum (4.), Lena Siekerkotte (5.), Paula Burbott (6.), Nike Weber (6.), Henriette Eichelbaum (7.), Paul Rasch (4.), Ben Klein (5.), Till Hoffmann (6.), Jos Klein (6.), Paul Martin (7.), Bennet Gerritzen (9.), Jan Philips (10.), und Darius Drenker (10.).
Wir gratulieren unseren Athleten zu diesen herausragenden Leistungen und danken unseren unzähligen Helfern für die unermüdliche Unterstützung! Ihr seid alle großartig!
01.02.2017 - Info´s zum Event - Programmheft - Live-Ergebnisse - Photos - Video



VIVAWEST wird "Premium-Partner" bei den KRG-Events!
Vertragsunterzeichnung am Sonntag beim Indoor-Cup um 12:15 Uhr!

VIVAWEST investiert am „Kettwiger Ruhrbogen“ direkt hinter dem Vereinsgelände der KRG in den Neubau von zehn hochwertigen, drei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 135 freifinanzierten Mietwohnungen.
Die Wohnungsbaugesellschaft möchte ein gutes Nachbarschaftsverhältnis pflegen und die KRG bei ihren Events als "Premium-Partner" unterstützen. In der Mittagspause des Indoor-Cups wurde am letzten Sonntag um 12:15 Uhr im Foyer der Halle am Stand von VIVAWEST ein langjähriger Vertrag offiziell unterzeichnet.
01.02.2017

KRG- Homepage wurde aufgeräumt!

Viele Fotos aus 2016 wurden nachgepflegt - Berichte aus alten Jahren im Archiv!
Zwischen den Jahren und zu Beginn des neuen Jahres hatte die Redaktion ein bisschen Zeit mal auf der Homepage aufzuräumen und nachzupflegen. Viele ganz tolle Fotos von den einzelnen Regatten und Events 2016 findet man nun hier.
Die Berichte aus den alten Jahren sind nun vom Titel in das Newsarchiv gewandert.
Für 2017 haben auch wir Wünsche: Bitte schickt uns (per Mail) Kurzberichte und Fotos von euren Aktivitäten rund ums Rudern in der KRG.
20.01.2017

Angebot für unsere Erwachsenen-Anfänger der letzten Jahre!

Jetzt fit für den Frühling machen und die Technik im Ruderbecken auffrischen!
Die Tage werden langsam endlich wieder länger. Auch wenn es im Moment noch frostig kalt ist, steht der Frühling schon vor der Tür. Höchste Zeit für unsere Erwachsenen Anfänger der letzten Jahre die Technik wieder aufzufrischen und sich fit für den Frühling zu machen.
Immer montags von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr haben wir im Regattahaus der Stadt Essen (Freiherr-vom-Stein-Str. 206c) die Möglichkeit, das Ruderbecken im Keller des Hauses zu nutzen. Wolfgang Orlowski steht als Übungsleiter zur Verfügung und freut sich über regen Zuspruch. Gebt euch einen Ruck und rafft euch auf!
19.01.2017


"20. Deutsche Meisterschaften im Indoor-Rowing" im THG am 29.01.2017
"NWRV Indoor-Cup" wird weiter aufgewertet - Ausrichtung liegt bei der KRG!
Am Sonntag, den 29. Januar empfangen wir die nationale Elite auf dem Concept2 Ergometer in der Sporthalle des Theodor-Heuss Gymnasiums bei uns in Kettwig. Im Rahmen des "22. NWRV Indoor-Cup" richten wir dann die Deutschen Meisterschaften aus. Anders als in den vergangenen Jahren gibt es in dieser Saison keine "Deutsche Indoor-Rowing Serie" mehr, wo auf den fünf bedeutendsten Ergo-Events der Republik die Deutschen Meister in Form einer Rangliste ermittelt wurden. Wer den Titel Deutscher Meister im Indoor-Rowing tragen will, muss am 29.01.2017 in die THG-Halle nach Kettwig kommen. Wir freuen uns auf diesen tollen Event und bedanken uns beim Deutschen Ruderverband und der Firma Concept2 für das uns entgegen gebrachte Vertrauen. Wir werden alles daran setzen, dass es sowohl für die Athleten und Trainer als auch für die Zuschauer und Medien ein unvergessliches Ereignis wird.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wie immer setzen wir auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder, Freunde und Förderer!
02.01.2017


"Eierfrühstück des Ehepaar Rickert 2017"

Erstmals wurde der Preis im Breitensport und bei den Trainingsruderern ausgelobt!
Beate und Knud Rickert haben bereits vor Jahren ein "Eierfrühstück" für die Mannschaft ausgelobt, welche als Erste im neuen Jahr unsere Hausstrecke "Wehr-Wehr" bewältigt. Bei strahlendem Sonnenschein aber Temperaturen um den Gefrierpunkt waren Kisten und Peter Fütterer gemeinsam mit Niki Drakatos und Detlef Müller im Doppelvierer am Neujahrstag die Ersten, welche die 15,2 km bewältigt haben.
Erstmals wurde dieser Preis auch für die Trainingsruderer ausgelobt. Am 2.1.17 präsentierte sich das Wetter nach Schneefällen in der Nacht mit dichter Bewölkung und leichtem Wind bei zwei Grad plus nasskalt. Dennoch trotzten Paula Burbott, Marc Schwill, Paul Rasch und Joscha Osthoff den widrigen Bedingungen und bewältigten die 15,2 km im Einer.
Alle freuen sich schon jetzt, wenn es demnächst nach dem Training an einem Sonntag so herrlich nach Rührei im Bootshaus duftet und Beate und Kud zum Frühstück laden.
02.01.2017
Die KRG wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern
ein gesundes und erfolgreiches 2017!


Verbunden sind die Wünsche mit der Einladung zum
Neujahrsempfang
am Sonntag, den 15.01.17 um 11:30 Uhr
im Bootshaus!

 

 

2016

 
"11. KRG XMAS-Party " am Freitag, den 23.12.2016 ab 19 Uhr
Knapp 100 Teilnehmer rocken das Bootshaus bis in den frühen Morgen!
Markus Kipphardt und Jan Philips sind Kicker-Meister 2016!

Einen Tag vor dem Heiligen Abend wurde das Bootahaus nochmal so richtig gerockt! Knapp 100 Feierwütige fanden sich im Bootshaus ein um das ein oder andere Bierchen oder Cocktail zu trinken und das Tanzbein zu schwingen. DJ Marc Nolte war für den guten Ton verantwortlich und die Tanzfläche war stets gut gefüllt.
In diesem Jahr war Martin Schlautmann verhindert und konnte seinen Titel der letzten Jahre als Kicker-Meister nicht verteidigen. Am Ende setzten sich unter den 16 Teams die vorher per Losverfahren ermittelt wurden Markus Kipphardt und Jan Philips durch.
Unser Dank geht an Matthias Hardtmann und Gerrit Düsterberg, die phantastischen Cocktails gezaubert haben. An Jonas Maslabei, der das Bootshaus perfekt ausgeleuchtet hatte und an unsere Nachwuchstrainer Laura Rottmann, Kathi Merzenich, Florian Momm, Anton Butz und Johannes Tismer, die in diesem Jahr erstmalig die Ausrichtung der Party übernommen hatten.
27.12.2016

"36. Kettwiger Nikolausregatta" am Sonntag 04. Dezember 2016
Sensationeller Saisonabschluss bei strahlend blauem Himmel!
Der KRG-Wettergott hat uns auch diesmal nicht im Stich gelassen. Bei der mittlerweile "36. Kettwiger Nikolausregatta" war es mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zwar frostig, die Sonne strahlte aber bei Windstille von einem strahlend blauen Himmel. Die Stimmung auf dem Regattaplatz war hervorragend. Der hausgemachte Glühwein und die Reibekuchen fanden reißenden Absatz. Einmal mehr konnten wir uns auf unseren großen Helferstab zu 100% verlassen und bekamen großes Lob und Anerkennung von vielen Teilnehmern die sich sichtlich wohl fühlten und bis zum späten Nachmittag im Bootshaus und auf unserer Terrasse verweilten.
Insgesamt überquerten 154 Boote die Ziellinie. Auch unsere KRG-Ruderer beteiligten sich in allen Altersklassen sehr rege und erfolgreich am Regattageschehen. Regattaleiterin Sybille Meier und unser Ehrenvorsitzender Manfred Scherrer konnten bei der Siegerehrung dann auch sieben Mannschaften mit KRG-Beteiligung eine Medaille um den Hals hängen. Schon jetzt freuen sich alle auf die "37. Kettwiger Nikolausregatta" am Sonntag, den 10.12.2017.
12.12.2016 - Ergebnisse

"36. Kettwiger Nikolausregatta" am Sonntag 04. Dezember 2016
Zum Saisonausklang haben über 160 Boote gemeldet! Helferaufruf an alle KRG'ler!
Unglaublich aber wahr! Zur "36. Kettwiger Nikolausregatta" haben wieder über 160 Boote gemeldet. Am Sonntag, den 4. Dezember öffnet die KRG wieder ihre Pforten für den Breitensport aus ganz NRW und vielen Gästen aus anderen Bundesländern. Zwischen 10:00 Uhr und 14:30 Uhr gilt es zunächst die 4km lange Wettkampfstrecke zwischen Bootshaus und Mitzwinkel ruhraufwärts zurück zu legen, bevor die Teams vom Nikolaus mit einem Stutenkerl für diese Leistung belohnt werden. Im Anschluss findet ein gemütlicher Saisonausklang mit leckerem Glühwein und Reibekuchen auf der Terrasse und im Clubraum statt.
Wieder heißt es für unsere Mitglieder "All hands on deck!"
Wir brauchen eure Unterstützung bei der Durchführung. Egal ob beim Catering, im Regattabüro, beim Einweisen der Bootshänger und PKW`s jede helfende Hand zählt.
Aufbau: Samstag, 3.12.16 12:00 Uhr - 14:00 Uhr (nach oder vor dem Rudern)
Regatta: Sonntag, 4.12.16 9:00 Uhr - 16:00 Uhr
Abbau: Sonntag, 4.12.16 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Wie immer bitten wir um zahlreiche Kuchenspenden!
Schon jetzt freuen wir uns auf viele Gäste aus Nah und Fern und einen gemütlichen 2. Advent mit euch an unserer KRG!
24.11.2016 - Mehr Infos zur Regatta
Ruder-Bundesliga 2017 - "Ruhr-Achter Essen-Kettwig"!
Event-Termine stehen fest - KRG plant erneuten Start - neues Flaggschiff bestellt!
Die Planungen für die neue Saison der Ruder-Bundesliga laufen auf Hochtouren. Am 1. Dezember wurde vom RBL-Kernteam der Fahrplan für die stärkste Sprint-Liga der Welt für 2017 bekannt gegeben. Nach einer phantastischen Saison 2016 mit vielen unvergesslichen Momenten setzt man auch in der mittlerweile 9. Saison auf die gleichen Standorte:
1. Renntag: 27.05. |  Frankfurt – „Main-Arena“
2. Renntag: 17.06. |  Hamburg – „Alsterkrug-Arena“
3. Renntag: 08.07. |  Münster – „Aasee Arena“
4. Renntag: 19.08. |  Leipzig – „Elsterflutbett-Arena“
5. Renntag: 16.09. |  Berlin – „Spree Arena“ East Side Gallery
Der Start unseres "Ruhr-Achter Essen-Kettwig" ist nach dem grandiosen Debüt in diesem Jahr mit Rang fünf in der Frauen-Bundesliga fest eingeplant. Teamcaptain Anna-Maria Kipphardt kann vermelden, dass fast alle Ruderinnen an Bord bleiben und es weitere Interessenten gibt, die Lust haben bei diesem Projekt mitzumachen.
Damit die Mädels auch richtig in Fahrt kommen, wurde ein neuer Achter bestellt. Das neue Flaggschiff soll zum "Indoor-Cup" geliefert werden. Es werden noch Sponsoren gesucht, die in der kommenden Saison das Projekt unterstützen!
02.12.2016


Paula Burbott


Luca Weisbäcker/Felix Liebich

NWRV/DRV Herbst-Langstrecke in Dortmund am 26./27.11.2016!
Zwei Siege und weitere tolle Platzierungen für KRG-Athleten!
In diesem Jahr hat der RC Hansa Dortmund die Ausrichtung der Herbst-Langstrecke auf dem Dortmund-Ems-Kanal übernommen. Der Samstag war den Junioren B sowie den Leichtgewichts-Junioren A vorbehalten. Am Sonntag standen die A Junioren in der offenen Klasse und die Elite im Focus des Geschehens. Typisches Novemberwetter herrschte vor. Temperaturen um die 4 Grad, trüb, kein Wind und am Sonntag gesellte sich auch noch Nieselregen dazu.
Unser neues Trainergespann Laura Rottmann, Florian Momm und Boris Orlowski feierte einen Einstand nach Maß. Paula Burbott gewann die Konkurrenz im Juniorinnen-Einer B, Felix Liebich und Luca Weisbäcker gewannen hauchdünn mit einer Sekunde Vorsprung den Leichtgewichts-Zweier ohne Steuermann bei den A Junioren. Paul Rasch wurde im Junioren B Einer in einem riesigen Feld hervorragender Zweiter. Celina Schneider landete im Leichtgewichts-Einer B auf dem dritten Rang.
Am Sonntag fuhr Julia Barz mit ihrer Partnerin Sophie Oksche (Ingolstadt) im Frauen-Zweier ohne Steuerfrau einen tollen dritten Platz ein. Joscha Osthoff landete im Feld der 51 Junioren Einer auf Rang 13. Auch alle weiteren Ergebnisse ließen die Gesichter von Aktiven und Trainer erstrahlen, sodass man zuversichtlich in Richtung 2017 blickt.
30.11.2016 - Ergebnisse


Tagungsstätte Sannaa-Gebäude


Kathrin Seegers / Sybille Meier

63. Deutscher Rudertag des DRV in Essen am 18.-20.11.2016!
DRV bedankt sich beim ERRV für die hervorragende Organisation des Rudertages!
"ALLES GEBEN…." stand auf dem Bild, welches der Vorsitzende des Essener Ruder-Regattavereins (ERRV), André Ströttchen, am Sonntag vom 1. Vorsitzenden des Deutschen Ruderverbandes (DRV), Siegfried Kaidel, überreicht bekommen hat. Damit bedankte sich der DRV noch einmal beim Ausrichter für die hervorragende Organisation des Rudertags.
"Wir Essener haben mal wieder gezeigt, dass wir nicht nur Regatten organisieren, sondern auch einen Rudertag gemeinsam meistern können! So haben wir durch hervorragenden Service und unsere persönliche „Essener Note“ wieder Maßstäbe setzen können. Auch die Wahl des Tagungsortes im Sannaa-Gebäude auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein hat bei vielen einen besonders guten Eindruck hinterlassen. Mein Dank geht an alle, die zu diesem Imagegewinn für den Essener Rudersport beigetragen haben!", so der ERRV-Vorsitzende André Ströttchen.
Diesen Dank möchten wir gerne auch an alle KRG`ler weiter geben, welche sich an der Ausrichtung beteiligt haben. Mit Kathrin Seegers (Finanzen) und Sybille Meier (Sport) stellen wir auch zwei Mitglieder im Vorstand des ERRV, die über Monate die Vorbereitung vorangetrieben haben.
21.11.2016


Florian Momm
Trainerfortbildung des Deutschen Ruderverbandes 2016 !
Florian Momm ist seit Sonntag im Besitz der Trainer B Lizenz!
Florian Momm nimmt eine Hürde nach der anderen. Erst zu Beginn diesem Monats ist der "noch" 20 Jährige als KRG Trainer gemeinsam mit Laura Rottmann von den Kindern zu den Junioren gewechselt. Am vergangenen Wochenende hat er dann in der Ruderakademie Ratzeburg seine Ausbildung für die Trainer B Lizenz erfolgreich abgeschlossen. Die KRG gratuliert recht herzlich und wünscht weiter viel Erfolg in der Betreuung unserer Jugendlichen.
Überhaupt ist unser Trainerteam in der Ausbildung recht ehrgeizig. Unser Cheftrainer Boris Orlowski verfügt über die Trainer A Lizenz. Anton Butz besitzt die C Lizenz und hat sich für den B-Schein angemeldet. Auch Laura Rottmann wird im Januar ihrem C-Schein machen. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche, sportliche Zukunft sind also gestellt, welches die KRG sehr stolz macht!
15.11.2016
63. Deutscher Rudertag des DRV in Essen am 18.-20.11.2016!
ERRV als Ausrichter - wir Mitgliedsvereine beteiligen uns!
Zum 3. Mal in der Geschichte des DRV versammelt sich das oberste Gremium der deutschen Rudervereine zum 63. Rudertag in Essen. Als Tagungsorte auserkoren wurden das Kongresszentrum und Hotel Ruhrturm für Gremiensitzungen, Arbeitskreise und die Eröffnungsfeier sowie das Sannaa-Gebäude der Folkwang Universität auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein für die Plenumsitzung des eigentlichen Rudertages am Samstag.
Aber auch das Rahmenprogramm mit Besichtigungen und Feierlichkeiten soll nicht zu kurz kommen. Der Vorstand des ERRV würde sich über eine rege Beteiligung aus den Essener Mitgliedsvereinen sehr freuen.
Schaut doch einmal auf das Plakat, ob ihr nicht an einem der Programmpunkte teilnehmen wollt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an Sybille, die diese dann gesammelt an den ERRV weiterleiten wird.
Für Samstagabend hat die KRG einen großen Tisch reserviert! Hier suchen wir noch "Feierwütige" die Lust haben sich unserem Vorstand anzuschließen!
03.11.2016
"Wer rastet, der rostet!" Jetzt Rudertechnik im Ruderbecken auffrischen!
Training jeweils montags von 19:00 - 20:30 Uhr im Regattahaus am Baldeneysee!
Nach dem großen Zuspruch der letzten Jahre bietet unser Übungsleiter Wolfgang Orlowski ab sofort auch in diesem Winter jeweils montags von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr im Ruderbecken des Regattahauses der Stadt Essen (Freiherr-vom-Stein-Str. 206c, 45133 Essen) ein Rudertraining für fortgeschrittene Anfänger an und würde sich über einen regen Zuspruch sehr freuen.
01.11.2016
KRG-Trainer- und Übungsleiterteam ab 1. November neu aufgestellt!
Katharina Merzenich und Johannes Tismer neu dabei !
Zum 1. November hat die KRG ihr Trainer- und Übungsleiterteam bei den Trainings-ruderern und Kindern neu aufgestellt! Laura Rottmann und Florian Momm unterstützen ab sofort Boris Orlowski bei der Betreuung der Trainingsruderer.
Anton Butz erhält bei der Ausbildung des jüngsten KRG-Nachwuchs Unterstützung von Katharina Merzenich und Johannes Tismer!
Wir wünschen dem neuen Team viel Erfolg bei ihrer Arbeit und danken nochmals Thomas Kiesewetter für seine aufopferungsvolle Arbeit in den letzten acht Jahren. "Kiesi" ist auf eigenem Wunsch aus dem täglichen Training ausgeschieden, steht aber dem Team weiter mit Rat und Tat zur Seite.
01.11.2016
Mit Umstellung auf die Winterzeit gelten nun andere Trainingszeiten!
Ruderbecken, Turnhalle, Ergo- und Kraftraum - Abends herrscht Ruderverbot!
Am letzten Wochenende im Oktober wurden die Uhren auf Winterzeit umgestellt. Somit ist das Rudern abends nicht mehr gestattet. Bereits seit Anfang November sind die Kinder- und Trainingsruderer auf den neuen Rhythmus umgesprungen. Ergo-/Kraftraum und Sauna sind von dienstags - freitags von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr blockiert.
Für den Breitensport gibt es folgendes Angebot:
montags: 19:00 Uhr - 20:30 Uhr - Ruderkeller Regattahaus der Stadt Essen
dienstags & freitags: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr - KRG Ergo/Kraft/Sauna
samstags: 14:00 Uhr Rudern und sonntags: 10:00 Uhr Rudern
01.11.2016
Frauen und Männertour startete am 06.11.2016!
16 Frauen und 12 Männer nahmen an Touren nach Kupferdreh und Mülheim teil!
Um 11.30 Uhr trafen sich am vergangenen Sonntag die KRG Frauen beim ETuF und die Männer an der KRG! Entgegen allen Vorhersagen hatten wir Glück mit dem Wetter. Der ergiebige Regen und die heftigen Winde blieben aus. Ziel auf dem Baldeneysee für die weibliche Zunft war der TV Kupferdreh, die Herren ruderten bis zum Mülheimer Wasserbahnhof und steuerten dann die Mülheimer RG an. Nachdem sich mit fester und flüssiger Nahrung gestärkt wurde, ging es wieder zurück zu den Startpunkten. Beim Dämmershoppen im "Frankenheim Brauhaus" vereinten sich dann beide Gruppen wieder und verlebten noch einen sehr netten Abend.
07.11.2016

"26. Kettwiger Herbst-Cup" & "19. Kettwiger Drachenbootregatta" am 15./16.10.16!
Volles Haus bei der Dankeschön Helferparty am 04.11.2016!
Traditionell trifft man sich nach getaner Arbeit zur Herbst-Cup Helferparty im Bootshaus. Grünkohl und Pizza gab es zu essen, alle Getränke waren an diesem Abend frei. Rund 80 Helfer folgten der Einladung uns verlebten einen sehr netten Abend, bei dem schon Pläne und Ideen für die nächsten Events geschmiedet wurden.

07.11.2016
"26. Kettwiger Herbst-Cup" & "19. Kettwiger Drachenbootregatta" am 15./16.10.16!
Grandiose Vorstellung der KRG - tolles Event - "Indian Summer" am Sonntag!
Die WAZ titelte am Donnerstag: " Der Herbst-Cup ist der Stolz des Dorfes!" Das dies so ist, stellten Teilnehmer und Besucher bei diesjährigen "Herbst-Cup" mal wieder eindrucksvoll unter Beweis. Über mangelndes Zuschauerinteresse konnten sich die rund 700 Wassersportler aus ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz nicht beklagen. Über 5.000 Zuschauer hatten an beiden Tagen den Weg zur KRG gefunden und sorgten für eine einzigartige Atmosphäre. Dass nach anfänglichem Regen am Samstagmorgen, das Wetter am Samstagnachmittag sich nochmal zum Guten wandte und am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 20 Grad "Indian Summer" herrschte bedarf keinem Kommentar! Einfach genießen.
Unser Dank gilt den über 100 ehrenamtlichen Helfern der KRG, den vielen Sponsoren und Unterstützern sowie der Stadt Essen! Der Herbst-Cup lebt lebendiger denn je und wir freuen uns auf den "27. Herbst-Cup" am 21./22.10.2017
20.10.2016 - Ergebnis - Photos1 - Photos2

"Rose vom Wörthersee" am 08.10.16!
Sabine Chavez gewinnt über 16km in ihrer Altersklasse!
Am 8. Oktober  fand in diesem Jahr die Regatta „Rose vom Wörthersee“ in Österreich statt. Eine reine Skiffregatta in der es über alle Altersklasse 16Km über den See zu rudern gilt. In diesem Jahr nahmen gut 2oo Einerruderer an dieser Regatta teil, bei der alle 3Minuten ein Feld von ca. 30 Ruderern gestartet wird. Bei guten Wetterbedingungen gewann Sabine Chavez den Siegerpokal in ihrer Altersklasse.
08.10.2016

"26. Kettwiger Herbst-Cup" & "19. Kettwiger Drachenbootregatta" am 15./16.10.16!
Mannschaften aus ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz am Start!
Mit der mittlerweile 26. Auflage geht unser Kettwiger Herbst-Cup in das nächste Vierteljahrhundert! Es haben weit über 700 Wassersportler in 30 Achtern, 50 Vierern und 28 Drachenbooten gemeldet. Es erwartet uns ein volles Programm. Wir freuen uns riesig, dass unser Kult-Event nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat. Wieder nehmen Athleten aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Besonders freuen wir uns über die immer größer werdende Resonanz aus dem Ausland. Neben den vielen Mannschaften aus den Niederlanden ist diesmal auch erstmals ein Team aus der Schweiz am Start.
Für die musikalische Unterhaltung am Samstagabend im Zelt sorgt die Cover-Band "HiFive". Der Frühschoppen am Sonntag wird von "Mark Bennett" begleitet!
Wie immer sind wir auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder angewiesen. Leider liegt der Termin der Regatta in diesem Jahr in der Mitte der Herbstferien, welches die Akquiese der über 100 ehrenamtlichen Helfer nicht erleichtern dürfte.
23.09.2016 - Helferanschreiben - Herbst-Cup Homepage - Programmheft

Deutsche Großboot- und Sprintmeisterschaften in Krefeld am 08./09.10.2016
Julia Barz und Nike Weber sichern sich Titel am Elfrather See!
Die Deutschen Großboot- und Sprintmeisterschaften finden traditionelle am zweiten Wochenende im Oktober statt. In diesemJjahr hatte der Regattaverein Niederrhein die Ausrichtung auf dem Elfrather See in Krefeld übernommen. Das Wetter war zwar sehr kühl aber trocken. Auch der Wind hielt sich in Grenzen, sodass man von guten und fairen Bedingungen sprechen konnte.
Bei den Deutschen Großbootmeisterschaften am Samstag konnte Julia Barz in einer bundesweiten Renngemeinschaft den Titel im Frauen-Achter aus dem Vorjahr verteidigen. Souverän wurde das Rennen gewonnen.
Am Sonntag standen die Finals der Deutschen Sprintmeisterschaften auf dem Programm. Hier konnte Nike Weber in der Startgemeinschaft des Essener Ruder-Regattavereins ganz groß auftrumpfen. Zunächst gewann sie mit Paulina Bujalla (TVK) den Doppelzweier bei den 15/16 Jährigen, nur wenig später saßen die beiden auch im siegreichen Doppelvierer ergänzt durch Nele Michalik (TVK), Corinna Felsch und Steuerfrau Hannah Nethöfel (beide ETuF). Christoph Philips und Marc Schill sowie Joscha Osthoff und Felix Liebich kämpften sich in großen Starterfeldern bis ins Finale fuhren dann aber wie der 2. ERRV Mädchenvierer mit Ariane Drenker, Lara Sonnenschein, Svenja Meintrup und Steuerfrau Celina Schneider und unser RBL-Frauenachter am Treppchen leider vorbei.
10.10.2016 - Ergebnisse
THG-Schulmeisterschaft in Klasse 7 im Rudern am 05.10.2016
Nach einem spannenden Wettkampf siegte die 7a knapp vor 7b und der 7c!
Zwei Schulbusse fuhren am Mittwochmorgen an der KRG vor und luden rund 100 Schülerinnen und Schüler an der KRG ab. Der Grund: nach einem sechswöchigen Kurs an der KRG standen die THG-Schulmeisterschaften im Rudern auf dem Programm. An diesem Vormittag musste jeder Schüler zunächst 500 Meter auf dem Ergo rudern und Punkte für seine Klasse sammeln. Danach ging es in GiG-Doppelvierern aufs Wasser. Dort wurden im Jungs- Mädchen und Mixedvierer weitere Punkte über die 200 Meter Renndistanz gesammelt. Zum Schluss stand dann die 8er Staffel über 2.000 Meter auf dem Ergo auf dem Programm. Hier fand die Stimmung dann ihren Höhepunkt! Am Ende siegte die 7a hauchdünn vor der 7b und der 7c. Allen hat diese Aktion bei tollem Wetter wieder richtig viel Spaß gemacht. Unser Dank geht an das THG und unseren vielen Übungsleitern die das Projekt begleitet haben.
05.10.2016

"26. Kettwiger Herbst-Cup" & "19. Kettwiger Drachenbootregatta" am 15./16.10.16!
VIVAWEST steigt bei der KRG als "Premium-Partner" ein!

VIVAWEST investiert am „Kettwiger Ruhrbogen“ direkt hinter dem Vereinsgelände der KRG in den Neubau von zehn hochwertigen, drei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 135 freifinanzierten Mietwohnungen. Viele Familien mit ihren Kindern werden hier ihr zukünftiges neues Zuhause finden.
Die Wohnungsbaugesellschaft möchte ein gutes Nachbarschaftsverhältnis mit der KRG pflegen und das große Engagement des Vereins zukünftig als "Premium-Partner" unterstützen. In der letzten Woche trafen sich Fabian Grothues (VIVAWEST) und Boris Orlowski um für den anstehenden "26. Kettwiger Herbst-Cup" letzte Details zu besprechen. Beide Seiten freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!
05.10.2016

45. Düsseldorfer Rhein-Rudermarathon am 01.10.2016
Antja Brückner siegt im Frauen-GiG-Doppelvierer in 2:30,59 Std.!
160 Boote hatten zum "45. Rhein-Rudermarathon" des RC Germania Düsseldorf gemeldet. Einzige Starterin von der KRG war Antje Brückner. Sie startete gemeinsam mit Gudrun Klein, Margret Rheker,und Claudia Ciescholka der Renngemeinschaft Karlsruhe, Schieder, Kettwig über die 42,8 Kilometer auf dem Rhein von Leverkusen bis nach Düsseldorf
im Fraunen-GiG-Doppelvierer (Mindestdurchschnittsalter 50 Jahre). In der Zeit von 2:30,59 Stunden gewannen sie ihre Altersklasse im 7-Bootefeld mit einem Vorsprung von 1:04 Minuten. In der Gesamtwertung bei den Frauen wurden sie 4. Boot. Insgesamt fuhren sie die 65. schnellste Zeit! Herzlichen Glückwunsch!
05.10.2016

Baltic-Cup in Hamburg auf der Dove-Elbe am 01./02.10.2016
Joscha Osthoff kann sich erneut Gold und Silber sichern!
Der Allgemeine Alsterclub/Norddeutscher Ruderer-Bund hat die Aufgabe übernommen, den Baltic-Cup in Hamburg auf der Dove-Elbe durchzuführen. Von der KRG konnte sich zum zweiten Mal Joscha Osthoff gemeinsam mit seinem Doppelzweier-Partner Tassilo von Müller (RaB) qualifizieren. Am Samstag über die 2.000m gewannen die Beiden mit einer Bootslänge vor Estland und Polen. Am Sonntag musste das Essener Duo wie im Vorjahr die Kombination aus Estland gewähren lassen und sicherte sich die Silbermedaille.
04.10.2016 - Ergebnisse

39. Landesmeisterschaften von NRW in Hürth am 01./02.10.2016
4 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze für die KRG auf dem Otto-Maigler-See!
Am ersten Oktoberwochenende hat die Trainingsgruppe von Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski bei den 39. Landesmeisterschaften des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes in Hürth noch einmal richtig zugeschlagen. Insgesamt konnten bei diesen Titelkämpfen 4 Mal Gold, 3 Mal Silber und 2 Mal Bronze aus dem Otto-Maigler-See gefischt werden.
Der Herbst ist da! Das bekamen auch die Ruderinnen und Ruderer am vergangenen Wochenende in Hürth zu spüren. Kühle Temperaturen und besonders am Sonntag fegte ein frischer Wind über die Regattastrecke, welcher zwischenzeitlich sogar für Schaumkronen auf dem Wasser sorgte. Unsere Trainingsruderer lösten die Aufgabe aber größtenteils bravourös und feierten zahlreiche Erfolge.
Den Anfang machten Paula Burbott und Nike Weber die im Juniorinnen-Doppelzweier der 15/16 Jährigen sowohl den Vorlauf als auch das Finale souverän gewannen und somit den ersten Landesmeistertitel für die KRG sicherten. Am Sonntag saß Nike Weber auch im siegreichen Doppelvierer des ERRV und feierte somit eine Doppelmeisterschaft. Dieser Vierer wurde von Magda Müller gesteuert.
Gleich im nächsten Finale fügten Paul Rasch, Paul Wilkening und Steuermann Marc Schwill einen weiteren Titel hinzu. In der Startgemeinschaft des Essener Ruder-Regattavereins (ERRV) sicherten sie sich nach einer Vorlaufniederlage gemeinsam mit Paul Idzko (RaB) und Jan Große (TVK) überraschend den Titel im Doppelvierer der 15/16 Jährigen.
Christoph Philips feierte seinen ersten großen Erfolg! Er gewann gemeinsam mit Paul Idzko (RaB) im Leichtgewichts-Doppelzweier der 15/16 Jährigen nach hartem Kampf und einem tollen Rennen den Titel.
Paul Rasch qualifizierte sich durch einen zweiten Platz im Vorlauf für das Finale im Junioren B Einer. Hier führte er bis zur 750 Metermarke das Feld an und musste sich im Endspurt nur dem Bonner Julius Lingnau beugen und feierte eine verdiente Silbermedaille. Fabi Klung und Franziska Ott landeten sowohl im Zweier ohne Steuerfrau als auch im Doppelvierer gemeinsam mit Julia Barz und Eva Hoos auf dem zweiten Rang. Unsere RBL-Frauen stellten besonders mit der Leistung im Vierer unter Beweis, dass am kommenden Wochenende bei den Deutschen Sprintmeisterschaften in Hürth mit ihnen zu rechnen ist.
Zum Schluss gab es dann auch noch zwei Mal Bronze. Svenja Meintrup, Ariane Drenker, Lara Sonnenschein, Elena von Müller (RaB) und Steuerfrau Celina Schneider fuhren im B Doppelvierer ein sehr engagiertes Rennen und schrammten nur hauchdünn an Silber vorbei. Nike Weber und Steuerfrau Celina Schneider traten dann noch einmal für den ERRV im Mixedvierer an. Auch hier landeten sie auf Rang drei.
Die Deutsche Sprintmeisterschaft in Krefeld auf dem Elfrather See ist am kommenden Wochenende die nächste Station unserer Athleten.
04.10.2016 - Ergebnisse

29. Mädchen & Jungen Regatta in Mülheim am 24./25.09.2016
KRG-Nachwuchs holt 14 Siege bei strahlendem Sonnenschein in Mülheim!
Bevor die Herbstsaison ein Ende findet, ging es für die Kindergruppe der Kettwiger Rudergesellschaft ruhrabwärts zur jährlich stattfindenen Kinderregatta der Mülheimer Rudergesellschaft.
Bei herrlichem Sonnenschein konnte sich jeder Teilnehmer aus der Kindergruppe mindestens einmal in die Siegerliste eintragen. Gleich drei Medaillen konnten sich Niklas Davydov, als auch Fynn Günther bei seiner ersten Regatta sichern.
Erfreulich war auch der Sieg unserer Jüngsten im Jungenvierer 11/12 Jahre, welcher an beiden Regattatagen der Konkurrenz entfliehen konnte
Während die Kinder des älteren Jahrgangs noch beim heimischen Herbst-Cup am 15/16.10. an den Start gehen werden, war es für die Kinder des jüngeren Jahrgangs der Abschluss einer erfolgreichen Regattasaison.
27.09.2016

Krefelder Herbst-Regatta und Ranglistenrennen der Junioren am 17./18.09.16!
Joscha Osthoff gewinnt die Rangliste im Einer - 20 Siege für die KRG!
Der Regattaverein Niederrhein hatte zur Regatta an den Elfrather See geladen. Die KRG war mit "Mann und Maus" vertreten, sodass um alle Boote zu transportieren mit zwei Bootsanhängern nach Krefeld gefahren werden musste. Es sollte ein durchaus erfolgreiches Wochenende bei spätsommerlichem Wetter für die KRG werden.
Die Kinder und Junioren legten insgesamt 20 Mal am Siegersteg an. Joscha Osthoff konnte sich bei den Ranglistenrennen des NWRV unter 75 Teilnehmern!!! durchsetzen und gewann das Finale mit einer Bootslänge Vorsprung vor seinem diesjährigen Zweierpartner Tassilo von Müller (RaB) mit dem er am Sonntag beide Rennen im Doppelzweier gewann. Weitere Dreifach-Siege gab es für Paula Burbott, Christoph Philips und Lea Schneider!
22.09.2016 - Ergebnisse




"SPORTMETROPOLE BERLIN RENNTAG" der RBL in Berlin am 17.09.2016!
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" landet in Berlin auf dem 4.Rang!!
Kettwiger Frauen-Achter schließt Saison auf einem hervorragenden 5. Platz ab!
Was war das am vergangenen Samstag in der Bundeshauptstadt für ein starker Auftritt unseres „RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG“ beim fünften und zugleich letzten Renntag der Ruder-Bundesliga. Beim „SPORTMETROPOLE BERLIN RENNTAG“ auf der Spree entlang der East Side Gallery direkt hinter der „Berliner Mauer“ landeten unsere Ruderinnen in Kooperation mit der Ruderriege ETuF auf einem hervorragenden vierten Rang und sicherten sich damit als Debütant der Liga mit Platz fünf in der Gesamtwertung einen Platz in der oberen Tabellenhälfte.
„Mission geglückt!“, so das einheitliche Resümee der Athletinnen um Schlagfrau Lisa Quattelbaum und Team-Captain Anna-Maria Kipphardt sowie allen Beteiligten im Hintergrund, die das Projekt zu Jahresbeginn auf den Weg gebracht haben. Als Liganeuling war vor Saisonbeginn die Anspannung groß, ob man im Zirkus der elf sprintstärksten weiblichen Flaggschiffe der Republik ein Wörtchen mitreden können würde. Nun nach fünf phantastischen Renntagen, wo es sicherlich Höhen und Tiefen gab, steht man mit dem fünften Tabellenplatz in der Gesamtwertung hervorragend da.
In Berlin hatte sich der Achter von der Ruhr sogar die Möglichkeit erkämpft nach den Sternen zu greifen. Nach Platz drei im Zeitfahren, fuhr das Team um Steuerfrau Hanna Müller bei ihrem Achtelfinalsieg gegen die „HavelQeens“ aus Berlin die schnellste Siegerzeit aller Ligaboote. Nach einem souveränen Viertelfinalsieg gegen „JKU Wiking Linz“ traf der „RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG“ im Halbfinale gegen die späteren Liga-Champion vom „Melitta-Achter Minden“ an. Hier forderte der Kettwiger Achter den Mindenerinnen alles ab und zeigte eindrucksvoll, dass man in der Saison viel gelernt und sich toll weiter entwickelt hat. Am Ende fehlten nur 19 Hundertstel zum Einzug ins Finale. Im Kampf um Bronze gab es dann gegen den „Brüder-Grimm-Achter Hanau“, der sein Halbfinale gegen den „Lübeck Achter“ geschenkt hatte, eine Niederlage, welche aber über das sensationelle Ergebnis der ersten Saison in der Ruder-Bundesliga nicht hinweg täuschen konnte.
Diese Saison hat Lust auf mehr gemacht. Die Renntage in Frankfurt, Münster, Hamburg, Leipzig und Berlin waren alles super Events und fanden einen tollen Zuschauerzuspruch. Im kommenden Jahr wollen die Kettwigerinnen auf alle Fälle wieder einen Achter stellen und dann vielleicht sogar nach den Medaillen greifen.
Der Dank geht an alle Freunde, Förderer und Sponsoren, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben und an die zahlreichen Fans, die das Team lautstark unterstützt haben.
22.09.2016 - Homepage

Tageswanderfahrt von Hattingen nach Kettwig am 03.10.2016!
Andreas Meier-Krüger leitet die Fahrt durch die Stromschnelle Isenberg!
KRG-Wanderfahrer aufgepasst! Für alle die noch dringend Wanderfahrtskilometer für ihr diesjähriges Fahrtenabzeichen benötigen, bietet Andreas Meier-Krüger am "Tag der Deutschen Einheit" eine Tageswanderfahrt von Hattingen nach Kettwig an.
Los geht es beim Ruderverein Hattingen ruhrabwärts über die Stromschnelle Isenburg am Steeler Ruderverein vorbei. Dort werden die Boote am Wehr getreidelt. Weiter geht es in Richtung Baldeneysee wo am Wehr Baldeney die Boote umgetragen werden müssen. Die letzten 6,5 km werden dann auf heimischen Gewässer bis zu Bootshaus zurückgelegt. Selbstverständlich wir die Tour auch zwischendurch durch den ein oder anderen Stopp unterbrochen.
23.09.2016 - Anmeldung hier!

Internationale Herbst-Regatta im belgischen Gent am 10./11.09.2016!
Erfolgreicher Start in die Herbst-Saison mit 16 Siegen!
Traditionell nahm das Trainerteam nach der Vereinswanderfahrt und zu Beginn der Herbstsaison die Einladung des "Club Gent" zur "Dreikampf-Regatta" über 2.000m/ 1.000m und 250m wahr und ist mit 38 Personen nach Belgien gereist. Am Samstag schien uneingeschränkt die Sonne, am Sonntag war es bedeckt aber nur wenige Regentropfen fielen aus den dichten Wolken. Schacher Schiebewind und angenehme Temperaturen sorgten über beide Regattatage für perfekte Bedingungen. Die Stimmung in der Mannschaft war von den ältesten Kindern über unsere Junioren bis zum RBL-Team sehr ausgelassen.
Thomas Kiesewetter hatte bereits im Sommer erklärt nach dem Herbst-Cup für das tägliche Training nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Somit war die Regatta in Gent für den 59 Jährigen der letzte offizielle "Auslandseinsatz". Unsere Vorsitzende Sybille Meier hatte sich für unseren "KIESI" etwas ganz Besonderes einfallen lassen und ein Bildband erstellt. In diesem Buch sind alle Trainingsruderer und Trainern abgebildet, mit denen er in den letzten acht Jahren in der KRG gearbeitet hat. Sybille war selbst nach Gent gereist und überreichte das "Abschiedsgeschenk" höchst persönlich. Am Samstagabend ging es gemeinsam in die wunderschöne Altstadt von Gent. Dort wurde bei dem einem oder anderen Kaltgetränk noch lange über "alte Zeiten" gesprochen.
Ach ja, gerudert wurde übrigens auch und das trotz der geringen Vorbereitungszeit nach den Sommerferien sehr erfolgreich. Insgesamt wurden 16 Siege eingefahren. Der Juniorinnen-Doppelzweier mit Paula Burbott und Nike Weber sowie der RBL-Achter siegten über alle drei Strecken. Alle anderen überquerten mindestens einmal als Sieger die Ziellinie.
Die Rückfahrt klappte ohne große Staus und so war man gegen 20 Uhr zufrieden und glücklich nach einem erlebnisreichen Wochenende wieder Zuhause.
14.09.2016 - Ergebnis Sa. - Ergebnis So.

"SPORTMETROPOLE BERLIN RENNTAG" der RBL in Berlin am 17.09.2016!
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" will beim Saisonfinale den 5.Rang verteidigen!!!
Der „SPORTMETROPOLE BERLIN RENNTAG“ ist der fünfte und zugleich letzte Renntag der Ruder-Bundesliga in der Saison 2016. Gerudert wird auf der Spree entlang der East Side Gallery hinter der „Berliner Mauer“. Der Start ist an der Oberbaumbrücke und das Ziel auf Höhe der Mercedes Benz Arena. Der „RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG“ will an dieser exponierten Stelle noch einmal alles rein hauen und den Platz fünf in der Gesamtwertung der 1. Frauen-Bundesliga unbedingt verteidigen.
Im Mittelfeld der Liga geht es ganz eng zu. So sind die Verfolger aus Hamburg, die „Hansa Sprinter“, nur einen Zähler zurück hinter dem Boot der Kettwiger Rudergesellschaft in Kooperation mit der Ruderriege ETuF. Aber auch zum „Brüder Grimm Achter“ aus Hanau, der zwei Punkte voraus auf dem 4. Rang liegt, besteht durchaus noch Tuchfühlung! Team-Captain Anna-Maria Kipphardt freut sich riesig auf das Finale und ist zuversichtlich die erste Saison in der RBL in der oberen Tabellenhälfte abschließen zu können.
13.09.2016 - Homepage / unser Team in Berlin

World Rowing Masters Regatta in Kopenhagen (DEN) vom 08.-11.09.2016!
KRG Masters können in Dänemark mit zahlreichen Erfolgen aufwarten!
Bereits bei den "Euro Masters" Ende Juli in München machte unser Masters-Quartett mit zahlreichen Erfolgen von sich reden. Anfang September ging es nun zum Saisonhöhepunkt zur "World Rowing Masters Regatta" nach Kopenhagen.
Zu den über 3.000 Teilnehmern aus mehr als 50 Nationen gehörte auch wieder unser KRG-Quartett Sabine Chevez, Anja Drenker, Christoph Mertens und Renato Chavez. Fast täglich konnte man die vier in den Wochen zuvor am Bootshaus antreffen. Unzählige Trainingskilometer auf dem Wasser und Stunden im Kraftraum und dem Ergometer wurden abgespult um sich in Dänemark so teuer wie möglich zu verkaufen. Der Trainingsfleiß sollte belohnt werden, denn bei strahlendem Hochsommerwetter konnten zahlreiche hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Auch Abteilungssiege, welche mit Medaillen belohnt wurden, wurden verbucht. Nicht selten rangierten sich die Boote mit KRG Beteiligung beim Blick auf die gefahrenen Zeiten im Gesamtklassement oben mit ein.
Die KRG gratuliert ihren Master ganz herzlich zu diesen Erfolgen!
23.09.2016 - Ergebnisse - ausführlicher Bericht (C.Mertens)
"Allgemeine Ruderzeiten Breitensport" vom 01.09.-15.10.2016!
Ab sofort wird sich bereits um 18:30 Uhr zum allgemeinen Rudern getroffen!!!
Mit Abschluss der Sommerferien hat sich der Sommer erst in der letzten Woche zurück gemeldet. Leider werden die Tage aber immer kürzer. Mittlerweile ist es um 21 Uhr schon dunkel. Ab 1. September gilt daher wieder für die allgemeinen Ruderzeiten im Breitensport: "Treffen 18:30 Uhr!"
Bitte richtet euch bei eurer Ausfahrt so ein, dass ihr vor Einbruch der Dunkelheit wieder am Steg seid! Nutzt die Zeit rege, denn bald ist das Rudern unter der Woche vorbei!
01.09.2016
Pflichtsport-Rudern im Theodor-Heuss Gymnasium Klasse 7 vom 31.08.-05.10.16!
Schüler sind mit großer Begeisterung bei tollem Wetter dabei!
Traditionell findet der Pflichtsport in der 7.Klasse im Theodor-Heuss Gymnasium zwischen den Sommer- und Herbstferien an der KRG statt. Die Schüler werden in den Rudersport eingeführt. Immer mittwochs zwischen 8:00 Uhr und 13:30 Uhr sind die drei Klassen bei uns am Bootshaus zu Gast. Unser Trainer- und Übungsleiterteam unterstützt diese Maßnahme tatkräftig und hofft bei der Ausbildung das ein oder andere Talent zu finden. Mit der THG-Schulmeisterschaft am 05.10.2016 endet der Kurs. Hier treten die drei Klassen auf dem Ergo in Einzel- und Mannschaftswettbewerben und auf dem Wasser in GIG-Vierern gegeneinander an.
01.09.2016
Einbruch bei der Kettwiger Rudergesellschaft!
Unbekannte verschafften sich um 2:53 Uhr Zugang zum Clubraum!!!
Lange Zeit sind wir verschont worden, am Mittwochmorgen, den 01.09.2016 um 2:53 Uhr war es dann mal wieder so weit. Unbekannte warfen einen Randstein der Parkboxenbegrenzung in die Scheibe des Clubraums und verschafften sich so Zugang. Unsere Alarmanlage ging sofort los, was die Täter wohl in die Flucht schlug. Wir bitten alle Mitglieder wachsam zu sein, das Bootshaus richtig zu verschließen und bei verdächtigen Personen sofort die Polizei zu rufen!
01.09.2016 - Bild 2




"SPARKASSE LEIPZIG Renntag" der Ruder-Bundesliga in Leipzig am 27.08.2016!
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" landet vor 20.000 Zuschauern auf dem 4.Rang!!!
Die erhoffte Trendwende des "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" ist geschafft! Beim "SPARKASSE LEIPZIG Renntag" am vergangenen Samstag landeten die Damen von der Ruhr auf dem phantastischen vierten Rang und kletterten in der Gesamtwertung in die obere Tabellenhälfte auf Rang fünf.
Bereits in den "Time-Trials" erreichte das Flaggschiff der Kettwiger Rudergesellschaft in Kooperation mit der Ruderriege ETuF Essen in der Gluthitze von Leipzig bei über 40 Grad in der Sonne den vierten Rang. Groß war der Jubel, wollte man nach dem sechsten Platz beim Renntag in Münster und dem siebten Platz von Hamburg doch unbedingt in Sachsen die Trendwende schaffen. Nun galt es in den nächsten Runden die Konzentration und Spannung zu halten um in der Leistung nicht abzufallen.
Zunächst wurde der "Salzkristall-Achter" aus Bernburg im Achtelfinale klar besiegt. Dann kam das alles entscheidende Viertelfinale gegen die "Hansa-Sprinter", wo man im Hamburg noch das Nachsehen hatte. Diesmal hatte das Essener Boot um Schlagfrau Lisa Quattelbaum aber den deutlich besseren Start. Einmal in Führung liegend, konnten sie den Vorsprung auf den 350 Metern sogar noch auf 1,18 Sekunden ausbauen. Nach Frankfurt zu Saisonbeginn im Mai fand sich der "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" erstmals wieder unter den "Top-Vier" der Liga wieder.
Das Halbfinale ging dann gegen den späteren Tagessieger, den "Melitta-Achter Minden" klar verloren. Hier wollte man aber auch Kräfte sparen, um sich den Traum eines Podest Platzes gegen den "Lübeck-Achter" zu erhalten.
Unter dem Motto: "Licht aus - Spot an!" hatten sich die Ausrichter des DHfK Leipzig in Zusammenarbeit mit der RBL für die Finalentscheidungen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Start wurde in die Abendstunden verlegt und 14 Flutlichtmasten ließen die "Elsterflutbett-Arena" erstrahlen. Ganz nach dem Geschmack des sportbegeisterten Publikums in Leipzig. 20.000 Zuschauer säumten das Ufer und feuerten die Mannschaften frenetisch an. Eine einzigartige Atmosphäre welche "Gänsehautfeeling" bei den Aktiven aufkommen ließ. Im kleinen Finale waren die Damen aus dem Hohen Norden an diesem Abend die bessere Mannschaft. Die Lübeckerinnen siegten mit einer halben Bootslänge. Dennoch war der Jubel bei den Essenerinnen groß. Sie wurden bei der Siegerehrung mit der "Goldenen Ananas" belohnt, welche sie aus den Händen des frisch gebackenen Ruder-Olympiasiegers Philipp Wende (Leipzig) erhielten.
Jetzt sind es nur noch knapp drei Wochen bis zum Saisonfinale der „Ruder-Bundesliga", welches am Samstag, den 17.09.16 in Berlin auf der Spree in Höhe der „Mercedes Benz Arena“ stattfindet.
29.08.2016 - Homepage / unser Team in Leipzig









KRG-Vereinswanderfahrt nach Kassel vom 19.-21.08.2016
Super Stimmung - Tolles Wetter - hervorragende Organisation - 86 Mitglieder dabei!
Nach dem wir im letzten Jahr in Hamburg waren, lautete das Ziel in diesem Jahr Kassel. Die Rudergesellschaft Kassel, unter der Leitung des Vorsitzenden Edzart Gocke, hatte sich bereit erklärt uns aufzunehmen und massiv zu unterstützen. Das Bootshaus diente als Basisstation, wo gegessen, gefeiert, gelost, geehrt wurde. Unsere Jugendlichen waren im Ergo- und Kraftraum auf LuMA und Schlafsack untergebracht. Alle übrigen schliefen im 1,8 km entfernten "PreMotel", welches keine Wünsche offen ließ. Ursprünglich hatten sich 95 Mitglieder angemeldet, am Ende blieben 86 Mitglieder übrig, die am Freitagmorgen mit zwei Reisebussen in Richtung Kassel aufbrachen.
Insgesamt standen an den drei Tagen rund 70 Ruderkilometer auf dem Programm, welche von allen Teilnehmern problemlos bewältigt wurden. 15 GIG-Vierer stellten die Kasseler Rudervereine uns zur Verfügung. Selbst für den Bootstransport von Gieselwerder zurück nach Kassel bekamen wir Bootshänger und Zugmaschinen gestellt und "Freddy" und "Sönke" übernahmen die Rückfahrt. Tausend Dank für die großartige Unterstützung!
Das Los entschied wie immer über die Bootsbesatzungen. Am Freitag wurde zunächst die Hausstrecke über 12 km auf der Fulda erkundet. Am Samstag ging es die Fulda flussabwärts. Nach vier Schleusen und 29 km war das Ziel der Mündener Ruderverein erreicht. Unsere beiden Reisebusse brachten uns nach Kassel und am nächsten Morgen auch wieder zurück. Nun ging es nach einer Schleusung auf die Weser, wo wir mit Unterstützung der Strömung weitere 30 km zurücklegten. In Gieselwerder wurden in Windeseile die Boote abgeriggert und verladen. Die 45 minütige Rückfahrt wurde zur Stärkung genutzt, damit auch in Kassel die Boote wieder aufgriggert und gesäubert ihren Weg in die heimischen Bootshallen fanden.
Die grandiose Stimmung herrschte auch an den beiden Grillabenden fort. Es wurden die Fahrtenabzeichen verliehen und unserem Geburtstagskind Moni Ott ein Ständchen gebracht. Die zahlreichen Fassspenden von isotonischen Getränken wurden mit einem "Hip Hip Hurra" und einem "Kettwiger Hänge weg und ruhig..!" bedacht.
Alles klappte wie am Schürchen. Das Organisations-Trio um Sybille Meier, Michael Brockschmidt und Boris Orlowski hatten mit der Unterstützung vieler Mitglieder wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Pünktlich um 17 Uhr verließen wir Kassel und erreichten um 19:45 Uhr wieder den Parkplatz am Schwimmzentrum in Kettwig.
Im kommenden Jahr soll es ins belgische Gent gehen. Sobald weitere Info´s zum Termin und Programm stehen, werden wir sie schnellst möglich veröffentlichen.
22.08.2016 - Programm - weitere Bilder folgen!

 

"Euro Masters Regatta" in München-Oberschleißheim vom 29.-31.07.2016
Sabine Chavez, Christoph Mertens und Renato Chavez Torres sammeln Siege!
Vom 29.-31. Juli 2016 fand auf der schönen Olympiaregattastrecke von 1972 in  München-Oberschleißheim die diesjährige „Euro Masters Regatta“ statt. Über 2000 Ruderinnen und Ruderer aus 33 Nationen nahmen an dieser Regatta teil. Mit Sabine Chavez, Anja Drenker, Christoph Mertens und Renato Chavez Torres waren auch vier Mastersruderer von der KRG am Start.
Die erste große Erfolgsmeldung aus der bayrischen Landeshauptstadt ließ nicht lange auf sich warten. Als  schnellstes  Boot aller Doppelvierer in der Altersklasse D  überzeugten Christoph und Renato in einer Renngemeinschaft mit Mülheim und Leverkusen und konnten sich so am Siegersteg ihre Medaille abholen.
Ebenso erfolgreich im Doppelvierer der Altersklasse D war Sabine mit ihrer langjährigen Renngemeinschaft aus Siegburg und Annette Bauer vom  RaB. Im selben Rennen belegte Anja Drenker von der KRG mit einer Renngemeinschaft mit Dresden und Wannsee den 3. Platz.
Sabine konnte dann am gleichen Nachmittag noch einmal mit ihrem Doppelvierer in der Altersklasse E zum Siegersteg rudern. Dieses Mal kam zu der Renngemeinschaft aus Siegburg noch eine Kölnerin dazu.
Anja Drenker belegte später noch einen weiteren 3. Platz in einer Achter Renngemeinschaft.
In vier Einerrennen schlossen Christoph Mertens mit Platz 3, Renato Chavez mit Platz 5 und Sabine Chavez in den Altersklassen D und E jeweils mit Platz 2 ab.
Im Doppelzweier konnte Renato mit seinem Mülheimer Ruderpartner Platz 2 belegen.
Auch Sonntag gab es noch einmal eine Medaille vom Siegersteg für Sabine, die den Mixed-Doppelzweier in Renngemeinschaft mit Münster fuhr. Einen weiteren 2. Platz gab es für sie im Mixed Doppelvierer E. Renato errang eine weitere Medaille in einer internationalen Renngemeinschaft mit den Niederlanden im Doppelvierer D, dazu kam ein 3. Platz mit Anja Drenker im Mixed Doppelzweier C.
Als nächstes  großes Event im Masterbereich steht nun für  die Kettwiger Mastersruderer  vom 8. bis 11. September die "World Master Regatta" in Kopenhagen an. Schon jetzt haben 2.828 Ruderer aus 47 Nationen ihre Meldungen abgegeben.
08.08.2016 .


"BEST-AUDIT Renntag" der Ruder-Bundesliga in Hamburg am 09.07.2016!
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" landet in der Hansestadt auf dem 7. Rang!
Traum unter die "Top-Vier" zu fahren geplatzt!

Der Traum des "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" beim "BEST-AUDIT Renntag" der Ruder-Bundesliga in Hamburg am 9. Juli wieder unter die "Top-Vier" der besten elf Frauen-Achter der Liga zu fahren ist leider geplatzt. Nach den fünf zu rudernden Rennen über die 350 Meter Sprintstrecke landete der Essener Frauenachter auf dem 7. Rang. Nach dem sensationellen Platz drei in Frankfurt beim "BMW EULER Renntag" im Mai und dem sechsten Platz beim "SPARDA-BANK Renntag" in Münster, rangiert das weibliche Flaggschiff von der Ruhr nach drei Renntagen nun in der Gesamttabelle als Liganeuling auf Rang sechs. Drei Punkte ist man derzeit vom vierten Platz entfernt. Das Team um Team Captain Anna-Maria Kipphardt will bei den verbleibenden Renntagen in Leipzig am 27. August und Berlin am 17. September einen weiteren Angriff starten und gibt sich mit einem Platz im Mittelfeld der Liga noch nicht zufrieden.
Die "Alsterkrug-Arena" im Norden Hamburgs war erstmals Schauplatz eines Renntages der 33 sprintstärksten Vereinsachter der Republik. Der Alsterverlauf ist dort so schmal, dass gerade zwei Achter nebeneinander regattieren können. Die Zuschauer können den Athleten fast die Hand reichen. Eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre für Ruderer und Zuschauer.
mehr...
11.07.2016 - Homepage - Photos

Moselwanderfahrt vom 4. bis 7.7.2016!
„KRG-Traditionsvierer“ berudert eine der schönsten Weinlandschaften!
Steillagen mit für Weinkenner klingenden Namen: Piesporter Treppchen, Brauneberger Juffer, Bernkasteler Doctor, Graacher Himmelreich, … und im Tal fließt träge und windungsreich die Mosel. 4 Tage waren der Traditionsvierer der Oldies unterwegs in einer der schönsten deutschen Weinlandschaften.
Bei gutem Ruderwetter: Temperaturen um 20°C, leicht bewölkt, hin und wieder Sonnenschein und keinen Regen sind die idealen Voraussetzungen für eine gelungene Wanderfahrt. Dazu ein angenehmes Hotel mit einem „Weltmeister-Frühstücks-Buffet“, abendliche Einkehr in eine Straußenwirtschaft hoch oben in den Weinbergen oder ein Bier beim Italiener waren die Belohnung für die tägliche Ruderei. So waren die 4Tage schnell vorüber und 100km auf dem „Wanderfahrten-Konto“.
10.07.2016 Photos

 


"BEST-AUDIT Renntag" der Ruder-Bundesliga in Hamburg am 09.07.2016!
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" will in der Hansestadt unter die Top-Vier!
Auf geht es zum 3. Renntag der Ruder-Bundesliga 2016. Bereits am Freitag macht sich die Crew des "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" auf den Weg nach Hamburg. Dort findet am Samstag in der „Alsterkrug-Arena“ im oberen Alsterverlauf der „BEST-AUDIT Renntag“ statt. Wieder muss die Mannschaft um Team Captain Anna-Maria Kipphardt in der Frauen-Bundesliga fünf Rennen über die 350 Meter Sprintstrecke bewältigen.
Nach dem dritten Platz zum Ligaauftakt beim „BMW Euler Renntag“ im Mai in Frankfurt am Main und dem sechsten Platz beim „SPARDA-BANK Renntag“ im Juni in Münster auf dem Aasee, will das Flaggschiff der Kettwiger Rudergesellschaft in Kooperation mit der Ruderriege ETuF Essen in der Hansestadt wieder unter die Top-Vier.
Mit Julia Barz, zweifache Medaillengewinnerin bei den Deutschen U23 Jahrgangsmeisterschaften vor zwei Wochen in Hamburg, hat sich der Achter nochmal verstärkt um dieses Ziel zu erreichen. Die Vorentscheidungen beginnen um 11 Uhr. Hier muss die Ruhrgebiets-Crew im Zeitfahren zunächst alleine gegen die Uhr antreten. Nach den Zwischenläufen sind die Finalentscheidungen zwischen 18 Uhr und 19:15 Uhr angesetzt.
06.07.2016 - Homepage - Ergebnisse/Livestream

48. Bundeswettbewerb in Salzgitter vom 01.-03.07.2016!
Mixed-Vierer belohnt sich mit Bronze - Lea Schneider fährt ins Finale!
Der 48. Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen fand in diesem Jahr mal wieder im niedersächsischen Salzgitter statt. Drei Boote steuerte die KRG nach den Erfolgen auf dem Landeswettbewerb in Bochum/Witten Mitte Juni zur Mannschaft der Ruderjugend NRW hinzu. Um es vorweg zu nehmen: NRW stellte einmal mehr den besten Rudernachwuchs im Bundesgebiet und gewann souverän die Gesamtwertung! Nach Platz zwei am Freitag in der Langstrecke landeten Henriette Eichelbaum, Emma Achenbach, Bennet Gerritzen, Stefan Uttendorfer und Steuermann Till Hoffman auf der Bundesregatta am Sonntag auf einem hervorragenden Bronzerang. Lea Schneider qualifizierte sich auf der Langstrecke durch ihren dritten Rang im Leichtgewichts-Mädchen Einer für das große Finale und wurde dort nach Problemen mit dem Bootsmaterial Sechste. So gar nicht nach Plan lief es für unsere Nachwuchstalente Lena Siekerkotte und Jette Hufnagel im Doppelzweier der 13/14 Jährigen. Nach Steuer- und Rollsitzproblemen landete das Duo auf den hinteren Rängen. Trotzdem war allein die Qualifikation für alle ein toller Erfolg. Glückwunsch an alle Aktiven und das Trainerteam um Laura Rottmann, Florian Momm und Anton Butz.!
06.07.2016 - Photos






"110 Jahre KRG " Jubiläumsfest auf der Weißen Flotte am 02.07.2016!
"Atemlos" wurde bei tollem Wetter ein rauschendes Fest auf dem Schiff gefeiert!
"Ne was war das schön!" war der einhellige Tenor der rund 100 Gäste, als sie gegen 1:30 Uhr von Bord der "MS Heisigen" gingen. Auf den Tag genau vor 110 Jahren wurde die KRG gegründet. Genau der richtige Anlass um auf einem Schiff der Weißen Flotte kräftig zu feiern.
Julia Rottmann, Sandra Hohm, Christiane und Saskia Orlowski hatten das Schiff mit Hilfe vom "Weiße Flotten Chef" Franz Ewers und seinem Team am Morgen in "KRG-Look" verwandelt, sodass sich alle direkt heimisch fühlten. Empfangen wurden die Gäste mit einem Gläschen Sekt, bevor das Schiff um 19:20 Uhr ablegte. Die musikalische Untermalung lag in den Händen von "FossDoll", die dies sehr gekonnt und souverän lösten.
Unsere Vorsitzende Sybille Meier und unser Ehrenvorsitzender Manfred Scherrer begrüßten die KRG-Familie aller Altersklassen auf dem Schiff. Sybille wagte einen Rückblick auf die letzten 10 Jahre in Form eines Quiz. Alle Fragen konnten von den Mitgliedern sicher beantwortet werden. "Manni" hielt die Laudatio auf unsern Trainer, Motivator, Organisator und Manager Boris Orlowski, der für seine Verdienste um die KRG auf einstimmigen Beschluss des Vereinsrates mit der "Silbernen Ehrennadel der KRG" ausgezeichnet wurde.
Das plündern des reichhaltigen, abwechslungsreichen und leckeren Buffets stand als nächstes auf der Tagesordnung. Gut gesättigt wurde das erste Tänzchen gewagt. Alle Fußballfans konnten unter Deck das Spiel Deutschland gegen Italien verfolgen. Zum Elfmeterschießen zitterten dann alle gemeinsam vor der Leinwand. Der Sieg der deutschen Mannschaft brachte dann die Stimmung endgültig zum Überkochen. Es wurde gemeinsam getanzt und gesungen.
Ein wenig Wehmut kam dann aber doch noch auf als Boris Orlowski zum Mikro griff und verkündete, dass der Generationswechsel im Trainerteam eingeleitet wird. Für Thomas "Kiesi" Kiesewetter ist nach acht erfolgreichen Jahren als Trainer der KRG nach dem Herbst-Cup Schluss, er möchte sich wieder mehr seiner Familie und seiner Firma widmen. Der 59 Jährige steht aber weiter mit Rat und Tat zur Seite und hilft, wenn Not am Mann ist. Boris "Bobo" Orlowski wird unsere Kindertrainer Florian Momm und Laura Rottmann ins Juniorentraining einführen und dann zum Ende der nächsten Saison nach 28 Jahren Trainingsleitung die Aufgabe in jüngere Hände geben. "Kiesi" bedankte sich für die schöne Zeit und Unterstützung. Trainingsleute und Mitglieder zollten mit ihrem minutenlangen Beifall seiner Leistung Anerkennung. Gemeinsam wurde unter den Klängen von Achim Reichels "Aloha Heja He" auf dem Boden gerudert!
04.07.2016 - Photos: 1 - 2 - 3

Deutsche Jugendmeisterschaften U17/U19/U23 in Hamburg vom 23.-26.06.2016
2 x Silber und 2 x Bronze und viele "Meister der Herzen" bei Titelkämpfen!!
Kurzfristig mussten die Deutschen Jugendmeisterschaften wegen der Verkrautung des heimischen Baldeneysees nach Hamburg auf die Dove-Elbe verlegt werden. Die KRG war mit 19 Athleten in 15 Booten am Start. Am Ende gab es mit 2 x Silber und 2 x Bronze vier Mal Edelmetall für die KRG. Einige weitere Medaillenhoffnungen blieben leider unerfüllt.
Am Samstag bei den U23 Meisterschaften sicherten sich Dorothee Beckendorff und Julia Barz in einem Wimpernschlagfinale die Bronzemedaille im Vierer ohne Steuerfrau. Wenig später überquerte Julia Barz in einer überregionalen Renngemeinschaft im Achter als zweites Boot die Ziellinie und sicherte sich Silber.
Bei den Junioren gingen die Medaillen aus KRG-Sicht an Joscha Osthoff und Hanna Müller. Mit seinem Stammpartner Tassilo von Müller (RaB) sicherte sich der Doppel-U17 Jahrgansmeister des Vorjahres im A Doppelzweier die Bronzemedaille. Für unsere Hanna Müller hieß es als Steuerfrau des "Team NRW Achters" am Ende Silber. Nach einem tollen Rennen war nur das Flaggschiff aus der Nord-/Ostgruppe eine knappe halbe Länge schneller.
Das nötige Quäntchen Glück, welches man bei einer Meisterschaft auch braucht, stand der KRG am vergangenen Wochenende leider nicht zur Seite. Enge Entscheidungen gingen zu Ungunsten der KRG aus und der Sprung ins Finale im Kampf um die Medaillen blieb einigen Mannschaften verwehrt. Darius Drenker, Niklas Meintrup und Felix Liebich scheiterten zum Beispiel im Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann mit 18 Hundertsteln am Finale. Paul Wilkening, Marc Schwill, Christoph Philips und Steuerfrau Jana Zörner fehlten im Leichtgewichts-Doppelvierer der 15/16 Jährigen gar nur 2 Hundertstel zum Finaleinzug. Der Junioren-Doppelvierer mit Joscha Osthoff an Bord, fuhr auf Medaillenkurs in die Bojen und wurde durch einen kapitalen Krebs aussichtslos ans Ende des Feldes zurück geworfen. Bei Paul Rasch sah es im Vierer mit Steuermann bis 10 Schläge vor dem Ziel nach einer sensationellen Bronzemedaille aus. Am Ende blieb der undankbare vierte Platz.
nach Abschluss der viertägigen Meisterschaft erklärten die zahlreich mitgereisten KRG-Schlachtenbummler ihre Schützlinge zum "Meister der Herzen". Denn trotz der zum Teil enttäuschenden Ergebnisse verloren sie ihren Humor nicht und es wurde eine zum Teil sehr lustige Rückfahrt! Bei der DJM in München 2017 wird alles besser!!!
27.06.2016 - ausführliche Darstellung aller KRG-Ergebnisse

Abschluss-/Begrüßungsfahrt des Erwachsenen-Anfängerkurses am 27.06.2016!
Alle Mitglieder sind zum Mitrudern aufgerufen - Treffen KRG 18:30 Uhr!
In diesem Jahr hatte es unsere Erwachsenen-Anfängergruppe wirklich nicht einfach. Gefühlt hat es bei jeder Trainingseinheit ergiebig geregnet. Dennoch haben alle tapfer durchgehalten und freuen sich schon sehr die KRG-Mitglieder kennen zu lernen. Traditionell schließen wir den Erwachsenen-Anfängerkurs mit einer gemeinsamen Fahrt ins "Löwntal" nach Werden ab. Wir treffen uns am kommenden Montag, den 27.06.2016 pünktlich um 18:30 Uhr am Bootshaus. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
21.06.2016

"SPARDA-BANK Renntag" zur RBL in Münster auf dem Aasee am 18.06.2016
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" landet beim 2. Renntag auf dem 6.Rang!
Mit einem neunten Platz im Zeitfahren ist unser "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" in den 2. Renntag der Ruder-Bundesliga gestartet. Damit blieb man auf dem Aasee beim "SPARDA-BANK Renntag" zunächst hinter den Erwartungen zurück, hatte man doch in Frankfurt zum Ligaauftakt nach dem Zeitfahren Platz drei zu stehen. Entsprechend hart war dann auch die Auslosung im Achtelfinale, wo man gegenüber den favorisierten Booten aus Krefeld und Hanau das Nachsehen hatte und der Traum von einem erneuten Platz auf dem Treppchen frühzeitig ausgeträumt war. Unser Flaggschiff von Team Captain Anna-Maria Kipphardt konnte die Talfahrt dann aber stoppen. Nach einer technisch und kämpferisch guten Leistung konnte sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale souverän gewonnen werden. Im Finale um Platz fünf und sechs musste man sich dann aber dem "Salzkristall Achter" aus Bernburg geschlagen geben. Mit Platz sechs zogen unsere Mädels dann aber schlussendlich ein positives Fazit von einem tollen Renntag und liegen in der Tabelle mit dem 5.Rang sehr gut im Rennen.
Der 3. Renntag findet am 9. Juli 2016 in Hamburg statt. Beim "BEST-AUDIT Renntag" geht es dann wieder auf eine Zwei-Bahnen-Strecke im oberen Alsterverlauf!
14.06.2016 - Homepage - Ergebnisse/Livestream - Photos
 

 

weitere Infos im Newsarchiv .